Benefizkonzert "querbeat" in Osburg am 04.11.2017

 

Die Vorbereitung war intensiv, die Vorfreude groß. Unter der musikalischen Gesamtleitung von Maxim Volgin brachten ca. 150 Akteure aus sieben mitwirkenden Musikvereinen und Chören das Benefizkonzert "querbeat" auf die Bühne. Dabei konnte der Konzertname gleich in doppelter Hinsicht wörtlich genommen werden. So brachten das Projektorchester bestehend aus dem Musikverein Osburg und der Bergmannskapelle Glück-Auf Thomm sowie die Kirchenchöre Osburg und Thomm, der MGV Osburg, eine Projektband und unsere Bluenotes ein abwechslungsreiches Programm quer durch alle genres auf die Bühne und begeisterte Jung und Alt im Publikum. Jeder konnte das seinem persönlichen Musikgeschmack entsprechende highlight finden. 

Unvergesslicher Höhepunkt des Abends war die von allen Akteuren vorgetragenen Stücke Purple Rain (Prince), The Living Years (Mike & The Mechanics) sowie Music von John Miles, das sehr gerne noch ein zweites Mal als Zugabe vorgetragen wurde.

Am Ende des Konzert überwog Stolz und Freude bei allen Beteiligten, aber auch ein Funke Bedauern, dass dieser wunderschöne Konzertabend vorüber war. 

 

Generalprobe

Einsingen (einmal Anders)

Nervenkitzel

Unvergessliche Momente

 

Konzert zum 40jährigen Chorjubiläum des Evangelischen Kirchenchor Thalfang am 31.10.2017

 

Sehr gerne sind wir der Einladung des Evangelischen Kirchenchors Thalfang gefolgt, um gemeinsam nicht nur den diesjährigen Reformationstag, sondern vielmehr deren 40jähriges Chorjubiläum zu feiern. Die festliche und heimelige Atmosphäre der Thalfanger Kirche wurde mit Klängen des Evangelischen Kirchenchors Hermeskeil, der Chorgruppe "Popcon", des MGV Deuselbach, dem Flötenensemble Oktavia, unseren Blue Notes sowie des gastgebenden Chors aus Thalfang erfüllt. 

Endgültig sprang der Funke beim Stück "Oh Happy Day" über, das der Evangelische Kirchenchor Thalfang gemeinsam mit uns vortrug.

Bewegender und krönender Abschluss war das von allen Chören aus Altarraum und Empore vorgetragene Stück "Freedom is coming", das so mancher bei anschließenden gemütlichen Umtrunk noch immer auf den Lippen hatte. 

 

10 Jahre Gospelchor "Blue Note" Osburg

 

Aus einer Idee heraus gründete sich 2007 unter der musikalischen Leitung von Christian Kiefer der erste Gospelchor Osburgs. Nach einigen Jahren Weiterentwicklung in verschiedenen musikalischen Stilrichtungen mit Chorleiter Matthias Webel und unter der zwischenzeitlichen Unterstützung von Andrea Stüber feierte der ursprüngliche „ Gospelchor“ am 02.09.2017 im Vereinshaus Osburg unter der Leitung von Oliver Bölsterling sein 10-jähriges Jubiläum als Pop-/Rock-/Gospelchor Blue Note“.

 

Zu diesem Anlass gestalteten neben dem Geburtstagskind selber noch vier weitere Gastchöre mit insgesamt 27 Liedbeiträgen aus den verschiedensten Stilrichtungen und ca. 120 Aktiven den Abend tatkräftig mit und sorgten für einen bunten Stilmix und eine tolle Stimmung.

 

Durch den gemeinsamen Chorleiter verbunden präsentierte der Evangelische Kirchenchor Thalfang einen Mix aus weltlichen und afrikanischen Stücken und zeigte damit, dass ein Kirchenchor durchaus auch aus dem klassischen Repertoire der Kirchenmusik ausbrechen kann.

 

Auch der Kirchenchor Osburg unter der Leitung von Georg Böse zeigte eine moderne Version des kirchlichen Chorgesangs und nahm den Zuhörer mit zurück in die Kindheit, nämlich in die Welt des Filmhits „Das Dschungelbuch“.

 

Der MGV Osburg unter der Leitung von Thomas Siesegger zeigte sich gewohnt rockig und gab mit dem Titel „Music“ von John Miles bereits einen ersten musikalischen Ausblick auf das noch ausstehende gemeinsame Benefizkonzert „querbeat“ im November.

 

Als Höhepunkt des Abends rundete der Chorschatten aus Reinsfeld unter der Leitung von Andrea Stüber das bunte Programm mit einer ca. 45-minütigen Acapella-Show ab, die vor Humor, Charme und musikalische Raffinesse nur so strotzte. Spätestens bei dem Titel „Lauch“ war kein Auge (vor Lachen) mehr trocken und die Stimmung auf dem Höhepunkt.

 

Der Gastgeber-Chor Blue Note schwang sich durch verschiedene Stilrichtungen und Jahrzehnte. Von klassischem Gospel (Battlefield, Oh Happy Day) über Musical (Circle of Life) bis Rock/Pop (Africa, Freedom, Hallelujah, Bridge Over Troubled Water) zeigten die Blue Notes, was in den 10 vergangenen Jahren in Ihrer Chorarbeit entstanden ist und wie sie sich entwickelt haben.

 

Nach dem offiziellen Programm wurde noch herzlich auf den schönen Abend und die weiteren Jahre angestoßen und ein gelungener Ausklang geschaffen.

 

Vanessa Hansult